IoT (Internet of Things)

 In Uncategorized

Der Begriff „Internet of Things“ (dt. Internet der Dinge) wurde im Jahr 1999 erstmals von Kevin Ashton als Titel einer Präsentation verwendet, die er bei Procter & Gamble hielt. In seiner Zeit als Mitarbeiter des Unternehmens hatte Ashton die Idee, RFID, einen intelligenten Barcode, auf jeden hergestellten Lippenstift zu platzieren, um Informationen über die Anzahl der verkauften Produkte und den richtigen Zeitpunkt der Nachbestückung zu erhalten. Er behauptete zu Recht, dass solche Daten viele Probleme im Alltag lösen könnten.

Heute sind Milliarden von Geräten ein wesentlicher Bestandteil der Internet of Things-Plattform, die eingebettete Hard- und Software zum Senden und Empfangen von Daten über verschiedene Kommunikationsprotokolle verwendet. Als zentraler Bestandteil des Netzwerks fungierend, kann sie so mit unseren Smartphone auf das Internet zugreifen, das wiederum mit einer anderen Hardware verbunden ist, die sich beispielsweise in unserem Haushalt befindet.

Viele Menschen träumen von „smart homes“, dem schlauen Zuhause, in dem jedes Gerät bei Bedarf automatisch funktioniert. Der Weckalarm und die Kaffeemaschine wären so programmiert, dass sie den Einstieg in den Tag erleichtern, die Lichter würden aufleuchten, sobald sich der Besitzer dem Haus nähert und während er das Abendessen vorbereitet, würde eine Computervorrichtung seine Sprachbefehle beantworten, Nachrichten lesen und bei Bedarf einen Fernsehkanal auswählen. Jahrzehnte lang waren solche Szenarien Teil von Science-Fiction-Filmen, doch schon heute sind sie Teil unserer Realität und sie werden in Zukunft nicht weniger faszinieren. All die modernen Technologien, die ein wesentlicher Bestandteil dieser Zukunft sein werden, bilden eine Datenbank – das „Internet of Things“.

Das Internet of Things (IoT), auch Internet of Everything (IoE), zu Deutsch Allesnetz genannt, besteht aus allen Geräten, die sich mit dem Netzwerk verbinden können. Unter Verwendung integrierter Sensoren, Prozessoren und Kommunikationshardware erfassen, senden und arbeiten sie entsprechend den Daten, die sie aus der Umgebung sammeln. Diese Geräte, die im Allgemeinen als “ vernetzt “ oder “ intelligent “ bezeichnet werden, können mitunter mit anderen angeschlossenen Geräten unter Verwendung eines Verfahrens namens Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) „sprechen“ und auf der Grundlage der von einem der anderen Geräte empfangenen Daten arbeiten. Benutzer können diese Gadgets einrichten, ihnen Anweisungen geben oder auf Daten zugreifen, wobei die Geräte im Allgemeinen unabhängig voneinander arbeiten. Ihre Existenz und Vernetzung ist durch die heute verfügbaren Komponenten und die ständige Online-Präsenz der Nutzer zu Hause und am Arbeitsplatz ermöglicht worden.

Wir können einfach sagen, dass IoT eine Kombination aus Hardware, Software und Anwendungen ist. IoT bildet auch ein riesiges Netzwerk, das mit fast allem verbunden werden kann, und die Systematik der Verbindungen ist sehr einfach:

  1. Die Verbindung zwischen Mensch und Mensch
  2. Die Verbindung zwischen Gerät und Mensch
  3. Die Verbindung zwischen Gerät und Gerät

Internet of Things und Unternehmen

IoT bietet Unternehmen beispiellose Möglichkeiten zur Datenerfassung und Automatisierung von Prozessen. Es bietet Unternehmen zudem die Chance, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Das sind nur einige der Möglichkeiten, wie IoT-Geräte unsere Geschäftsabläufe verändern können. In Zukunft werden IoT-Geräte immer größere Auswirkungen auf die Geschäftswelt haben. Auch auf diejenigen Unternehmen, die nicht im Bereich der Technologie tätig sind.

  1. Home-Office / Arbeiten per Remote
    Das IoT hat die Anzahl der Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, bereits vergrößert. Mit dem Zugriff auf eine Vielzahl von Bürogeräten ist es möglich, immer mehr Aufgaben aus der Ferne zu erledigen. Remote-Mitarbeiter sind oft effizienter und kostengünstiger als Vollzeitmitarbeiter. Somit könnte das IoT einen positiven Einfluss auf die Unternehmensentwicklung haben.
  1. Erhöhte Produktivität
    Intelligente Geräte erhöhen die Produktivität in allen Unternehmensbereichen und verbessern damit auch die Datenanalyse, was wiederum viele Aufgaben vereinfacht. All dies kann in einigen Geschäftsbereichen zu einem Personalabbau führen.
  1. Verbesserte Kundenbindung
    Die gleiche Technologie, die es Verbrauchern ermöglicht, sich mit Smart-Home-Geräten zu verbinden, ermöglicht es Unternehmen auch, die Überwachung solcher Geräte vorzunehmen. Diese Technologie erlaubt es beispielsweise modernen Autos, den Fahrer zu warnen, wenn ein System ausfällt oder wenn das Fahrzeug gewartet werden muss. Kundendienste werden benachrichtigt, wenn Haushaltsgeräte repariert oder ausgetauscht werden müssen. All das sorgt für einen besseren Kundenservice und eröffnet neue Marketingmöglichkeiten.
  1. Verbesserte Sicherheit, Verwaltung und Bestandsführung
    Die Überwachung von Beständen und Vermögenswerten ist für viele Unternehmen seit langem ein großes Problem. Die Schifffahrtsindustrie setzt aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens bereits Hightech-Geräte zur Überwachung und Steuerung von Containerbewegungen ein. Mit dem IoT wird diese Art von Technologie auch für kleinste Einsatzbereiche verfügbar. Die Mitarbeiter werden von vielen manuellen Tätigkeiten, wie z.B. Bestandskontrollen, entlastet. Auch wird dadurch der Diebstahl von Inventar und Vermögen verhindert.
  1. Kürzere Einkaufszyklen
    Das Internet der Dinge hat die Art und Weise, wie Verbraucher Produkte kaufen, bereits grundlegend verändert. Der Einkaufszyklus ist kürzer geworden. Die durch das IoT ermöglichte, gezielte Werbung beschleunigt den Entscheidungsprozess beim Einkauf. Einige sind es inzwischen gewohnt, Waren über intelligente Geräte mündlich zu bestellen und noch am selben Tag zu erhalten. Zunehmend müssen Unternehmen intelligente Technologien einsetzen, um mit den Verbraucheranforderungen Schritt zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben.
  1. Schaffung neuer Kundenbedürfnisse
    Da die Verbraucher heute immer mehr mit der IoT-Technologie vertraut sind, beginnen sie nach innovativen Produkten zu verlangen, von denen sie bisher noch nicht einmal zu träumen gewagt hätten. Beispielhaft sind die neuesten Smart- Fridges – intelligente Kühlschränke die wissen, welche Artikel fehlen und die eine Liste der Artikel erstellen, die gekauft werden müssen. Diese Technologie wird sicherlich in allen intelligenten Kühlschränken eingesetzt, die zukünftig verkauft werden sollen.
  1. Überwachung von Geschäftsprozessen
    Alles, was gemessen und überwacht wird, kann optimiert werden. Die Produktion wird bereits in hohem Maße überwacht, doch das IoT wird eine detaillierte Überwachung in anderen Geschäftsbereichen, etwa Bürotätigkeiten oder Außendienst, ermöglichen. Sensoren, die an Personen angebracht werden, um die Aktivitäten zu verfolgen und Informationen zu erfassen, gewinnen langsam an Bedeutung. Diese spezialisierten Sensoren und die damit verbundene Kommunikation können nützliche Daten liefern und tiefere Analysen ermöglichen. Unternehmen können sie nutzen, um die Produktivität zu verbessern und Kosten zu senken.

IoT im Alltag

Das Leben zu Hause und das Büro sind die Bereiche, in denen das Internet der intelligenten Geräte von der Öffentlichkeit am besten wahrgenommen wird. Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig und hier sind einige Beispiele:

  1. Intelligenter Thermostat
    Der intelligente Thermostat ist eines der ersten IoT-Produkte für den Heim- und Bürobereich. Dieses intelligente Gerät merkt sich nach nur einem Tag Gebrauch unsere Termine und Gewohnheiten und passt die Temperatur des Raumes, in dem wir uns aufhalten an (alles mit dem Ziel, Zeit und Strom zu sparen).
  1. Intelligentes Schloss
    Das intelligente Schloss verriegelt die Tür automatisch, wenn wir rausgehen und es entriegelt sie wieder, kurz bevor wir wieder ins Haus gehen. Mit einer speziellen Telefon-App können wir die Tür öffnen und verriegeln.
  1. Intelligenter Kühlschrank
    Eines der interessantesten IoT-Produkte ist ein intelligenter Kühlschrank. Basierend auf einer WLAN-Verbindung sendet er Informationen darüber, welche Lebensmittel Sie in Ihrem Kühlschrank haben, wie lange sie haltbar sind und schlägt sogar Rezepte vor.
  1. Heim-Sprachsteuerung
    Die Heim-Sprachsteuerung ist ein intelligentes IoT-Gerät, das es dem Benutzer ermöglicht, Funktionen wie Medien, Alarme, Lichter, Thermostate, Lautstärkeregelung und viele weitere Funktionen einfach über seine Stimme zu bedienen.
  1. Türklingelkamera
    Die Klingelkamera ist eine weitere effektive IoT-Innovation. Mit ihr können Sie Ihre Tür von überall, sogar von einem anderen Ort aus, öffnen. Sie überwacht ständig Ihre Türen und erfasst auch Bewegungsänderungen an Ihrer Haustür.
  1. Mobiler Heimroboter
    Der mobile Heimroboter ist der erste seiner Art und der beliebteste. Er ist speziell für die Unterhaltung konzipiert. Diese Art von Roboter interagiert mit den Nutzern und erfasst täglich Ereignisse rund um das Haus.
  1. Intelligenter Lichtschalter
    Der intelligente Lichtschalter hilft seinem Benutzer, die Heimbeleuchtung von der Wand aus, mit einem Mobiltelefon oder mit seiner Stimme zu steuern. Um einen drahtlosen Zugriff auf die Leuchten zu ermöglichen, ist dieser intelligente Lichtschalter mit dem bestehenden Heim-WLAN-Netzwerk verbunden – ohne Abonnement oder Hub.
  1. Luftqualitätsüberwachung
    Der Luftqualitätsmonitor ist ein zuverlässiges IoT-Gerät, das bei der Messung der Innenraumluftverschmutzung hilfreich ist und zu einer verbesserten Luftqualität in Häusern, am Arbeitsplatz und in öffentlichen Räumen führt. Er liefert oft genaue Ergebnisse.
  1. Rauchmelder
    Der Rauchmelder ist ein sehr nützliches IoT-Gerät. Er ist ein Rauchmelder der mitdenkt, spricht und über das Mobiltelefon über unerwünschte Notfälle Zuhause informiert. Er testet sich selbstständig.
  1. IoT-Sicherheitsgerät
    Es ist der Smart-Home-Cybersecurity-Hub, der all die verschiedenen mit dem Internet verbundene Geräte vor Malware, Passwort-Hacking, Identitätsdiebstahl, Spionage usw. schützt.

IoT in der Industrie

Im Industriebereich wird die Implementierung der IoT-Lösungen mit Abstand am umfangreichsten ausfallen. Dank dieser Technologie wird eine große Anzahl von Aufträgen automatisiert, was die Effizienz und Produktivität (und damit letztlich den Gewinn) deutlich steigert. Mit der Einführung von weiteren neuen Technologien in das Produktionssystem wird sicherlich, neben den einfachen manuellen Tätigkeiten, eine große Anzahl von Arbeitsplätzen entfallen. Andererseits bedeutet dies nicht, dass es keinen Bedarf an neuen Arbeitsplätzen geben wird, die jedoch komplexere Fähigkeiten erfordern. Letztendlich ist es sehr wahrscheinlich, dass die Zahl der Arbeitsplätze nach dem Masseneinsatz von IoT-Lösungen tatsächlich steigen wird. Zu den Hauptanwendungen in der Industrie gehören Sensoren, die in Maschinen eingebaut werden. Sie können leicht Fehler lokalisieren (einige warnen sogar im Voraus, wo der Fehler zum ersten Mal auftreten könnte), was zu erheblichen Einsparungen bei Reparatur und Wartung von Maschinen führt. Sensoren können auch verwendet werden, um die qualitative Zusammensetzung von Land zu testen. Landwirte in den fortschrittlichen Ländern setzen solche Sensoren bereits sehr effizient ein.

Intelligente Städte mit IoT

Das Konzept der intelligenten Städte (Smart Cities) zielt darauf ab, das Stadtleben mit Hilfe des IoT an unsere digitalen Gewohnheiten anzupassen aber auch der veralteten städtischen Infrastruktur einige neue Möglichkeiten zu verleihen. Sensoren in den Städten überwachen eine Vielzahl von Gegebenheiten: von der Feststellung, ob die Mülltonnen voll sind und wann sie geleert werden müssen bis hin zur Menge an Kohlendioxid in der Luft. Mit intelligenten Solarbänken können wir Telefone aufladen und Umweltdaten verfolgen. Das IoT-Parksystem sorgt dafür, dass wir nicht mehr stundenlang auf der Suche nach einem Parkplatz umherstreife müssen. Durch den Einsatz von Sensoren direkt in den Betonkonstruktionen von Gebäuden und Brücken können die Stadtbauverwaltungen den Zustand der Infrastruktur in Echtzeit überwachen und bei Bedarf gezielt reagieren. Von besonderer Bedeutung ist die Verwendung der IoT-Lösungen für das Kriesenmanagement.

Intelligentes Gesundheitswesen mit IoT

Die Einführung von IoT im Gesundheitswesen begann vor einigen Jahren und es ist zu erwarten, dass solche Lösungen zunehmen werden. Insbesondere wenn man bedenkt, dass einige Unternehmen, die nicht primär im Bereich des Gesundheitswesens tätig sind, an der Entwicklung ihrer IoT-Gesundheitsprogramme beteiligt sind. Intelligente Krankenhausbetten überwachen den Zustand des Patienten und senden Informationen direkt an den Arzt. Drahtlose Insulinpumpen geben dem Patienten nach der Blutzuckermessung die erforderliche Dosis Insulin. Auch der Markt für tragbare Fitnessgeräte, die ebenfalls Teil des IoT-Systems sind, ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Einige Versicherungsgesellschaften zahlen Prämien an Kunden aus, die ihnen Daten über Ihre Fitness-Klasse zur Verfügung stellen (als Beweis dafür, dass sie sich um ihre Gesundheit kümmern und dass sie weniger riskante Versicherungsnehmer sind).

Nachteile des IoT

Bevor das IoT vollständig in alle Bereiche unseres Lebens eindringt ist es notwendig die Euphorie etwas einzudämmen und auch einige nicht so tolle Aspekte dieser Idee zu beleuchten. Indem wir eine Welt schaffen, die so miteinander verbunden ist, können wir (ganz im Gegensatz zu unserer ursprünglichen Absicht) unsere Sicherheit gefährden. Viele Experten warnen davor, dass IoT-Systeme zu einem ständigen Ziel von Hackerangriffen werden, was sehr gefährlich werden kann. Hier sind einige Nachteile:

  • IoT-Geräte können zukünftig mit zunehmender KI-Technologie die Kontrolle über unser Leben übernehmen
  • IoT-Geräte haben keinen internationalen Kompatibilitätsstandard
  • Reduzierung des Einsatzes von manuellen Tätigkeiten und damit einhergehender Stellenabbau
  • IoT-Geräte können von Datenschutz- und Sicherheitsverletzungen betroffen sein
  • Sie können sehr komplex werden und zu Ausfällen führen
  • Reduzierte Sicherheit für die Nutzer

Fazit

Die Technologie des Internet of Things ermöglicht den Zugang zu alltäglichen Belangen auf eine Weise, die der Menschheit bisher nicht bekannt war. So können wir heute unser Zuhause und unsere Familienmitglieder aus der Ferne überwachen um sicherzustellen, dass sie sicher sind. Durch die Verfügbarkeit wertvoller Informationen verbessert sich die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen.

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen