Überspringen zu Hauptinhalt

Technology as a Service

Was ist Technology-as-a-Service?

Technology-as-a-Service bietet eine große Chance für Lieferanten und deren Kunden, die sich auf ihre Dienstleistungen verlassen. TaaS ermöglicht es Kunden, bei Bedarf auf bestimmte Technologien zuzugreifen. Anstatt in große technologische Ressourcen zu investieren, die bald nicht mehr aktuell sind und hohen Investitionsaufwand erfordern, erwirbt das Unternehmen Zugriff auf technologische Mittel, die dem aktuellen Bedürfnis entsprechen. Wenn sich der Bedarfslage ändert, kann der Umfang je nach Bedarf reduziert oder eingeschränkt werden.

Es ist bekannt, dass Unternehmen Mühe haben die Zeit zu finden und den Aufwand zu betreiben, der für die Bereitstellung, Verwaltung und Wartung ihrer IT-Infrastruktur, ihrer Geräte und Software im gesamten Unternehmen erforderlich ist. Ältere Geräte, die die Arbeitslast der Benutzer nicht bewältigen können und auch neue, ressourcenintensive Software, wirken sich auch auf die Kosten für den Support und auf die Servicegeschwindigkeit aus.

Wie kann man sich TaaS am besten vorstellen? Es ist in etwa so, wie ein Auto zu mieten. Benzin, Öl, Service, etc. sind dabei inklusive und alljährlich erhält man ein verbessertes Modell! Es ist ein einfaches, flexibles Abonnement für alle technologischen Anforderungen – kombiniert spart man bis zu 30% der Gesamtbetriebskosten der Hard- und Softwarelösungen.

Mit Technology-as-a-Service (TaaS) ist es möglich Hardware, Software und eine Reihe von Dienstleistungen (etwa Nutzung, Schulung, Support und Gerätemanagement) im Rahmen eines einzigen Vertrages zu erwerben. Mit neuester zur Verfügung gestellter High-End-Hardware, sowie den effizientesten Softwarelösungen werden nicht nur die Support-Kosten, sondern auch Zeit und Geld gespart.

Aufgrund der Zeit- und Ressourcenersparnis können sich TaaS-Nutzer auf andere Bereiche des Unternehmens konzentrieren. Auch wissen sie genau, wie viel sie pro Quartal ausgeben und können ihr Budget entsprechend planen. TaaS reduziert finanzielle Hürden für den Zugang zu neuen Installationen und ermöglicht eine häufige Aktualisierung des Geräts. Außerdem eine Flexibilität und Skalierbarkeit, die der traditionelle Einkauf so nicht bietet. Anstatt Zeit damit zu vergeuden, Softwareinstallationen zu verwalten, alte Softwareversionen zu aktualisieren und Updates zu überwachen, können sich die Mitarbeiter auf andere Kerngeschäftsbereiche konzentrieren.

TaaS Vorteile für Unternehmen

Immer mehr Unternehmen nutzen die Weiterentwicklung der Technologien, die TaaS ermöglicht. Verbesserungen sind beispielsweise nahezu flächendeckendes Breitband, einfach zu zahlende Lösungen, kostengünstige Speicherlösungen, Mikroservices, Containerisierung und wachsende Akzeptanz bei Verbrauchern und führenden Unternehmen im Bereich der Abo-Dienste.

Zusammengenommen schaffen diese Entwicklungen eine Ökosystemtechnologie, bei der Software, Plattformen und Services aus Büroräumen in eigene Rechenzentren und die Cloud verlagert werden.
Zusätzlich zum Erwerb von TaaS sollte ein Unternehmen, das über ein Technologieprodukt verfügt, die Verlagerung von Technologie in die Cloud (cloud-as-a-service) in Betracht ziehen. Das Kundenverhalten ändert sich. Kunden investieren weniger in materielle Werte und nicht handelsübliche Softwareprodukte. Heute wollen sie mehr denn je Technologie-Dienstleistungen, die ihnen eine Nutzung mit niedrigen Einstiegskosten ermöglichen.

Und da sich das Kundenverhalten ändert, bestehen die Vorteile der Umstellung auf TaaS für Technologiehersteller nicht nur in der Möglichkeit, Funktionen hinzuzufügen und Benutzer automatisch auf die neueste Version zu aktualisieren, sondern auch laufende Einnahmen zu erzielen (was das Geschäft planbarer macht), die Anzahl der zu unterstützten Produkte zu reduzieren und die Flexibilität und Skalierbarkeit zu erhöhen.

Die Zukunft von TaaS

Die große Dominanz verschiedener Dienstleistungen und schnellere Softwareinnovationen sind die beiden großen Trends, die alle Technologieunternehmen im nächsten Jahrzehnt prägen werden. Um ihren Geschäftserfolg fortzusetzen, benötigen hardwarebasierte Unternehmen Software- und Service-Transformationen und Innovationen. Eine solche Transformation erfordert neue Ansätze bei der Entwicklung, Bereitstellung, Vermarktung und Nutzung von Technologien. Dieser Ansatz, den wir Technology-as-a-Service (TaaS) nennen, ist die Zukunft für junge Technologiebranchen. Dieses Modell wurde bereits in der Computerindustrie eingeführt. Die heute erfolgreichsten Unternehmen in dieser Branche sind nicht mehr HP oder Microsoft, sondern Unternehmen wie Salesforce, Amazon und Google. Salesforce ist bekannt für den Erfolg von Software-as-a-Service (SaaS). Amazon hat sich zu einem Infrastructure Service (IaaS) entwickelt. Google hat seine Technologie immer als Service zur Verfügung gestellt und hat mehrere Enterprise Services (TaaS) auf den Markt gebracht.

Man könnte sagen, dass die Zukunft von TaaS in der proprietären Technologie liegt, die softwareunterstützt ist und als „Dienstleistungen“ angeboten wird. Im Gegensatz zur traditionellen Form der arbeitsbasierten Dienste sind TaaS-Dienste hochgradig Software-unterstützt, nach Bedarf abrufbar, anpassbar an den Geschäftskontext und werden oft virtuell von einem System aus Hardware, Software und Mitarbeitern bereitgestellt. Im Gegensatz zum traditionellen Produktmodell nutzt TaaS technologische Tools, um dynamische Funktionen bereitzustellen und Geschäftsprobleme in enger Zusammenarbeit mit den Kunden zu lösen. Das TaaS-basierte Geschäftsmodell nutzt Software zur Steigerung der funktionalen Vielseitigkeit und nutzt Ökosysteme, um die Wertschöpfung für den Kunden zu steigern.

Im Folgenden werden einige wichtige Merkmale aufgeführt, die TAAS von traditionellen Technologieprodukten und traditionellen Dienstleistungen unterscheidet:

  1. Exklusivität
    Traditionell deutet die Inanspruchnahme von Diensten, aber das Nichtbesitzen von Eigentum oft auf eine gemeinsame Nutzung und Verletzung der Privatsphäre hin. Beispielsweise sind die Druckdienste einiger Unternehmen geteilt und nicht privat. TaaS gibt den Kunden jedoch Exklusivität ohne Eigentum. Exklusiver Service ist ein Service, der in einer privaten und sicheren Umgebung angeboten wird, in der der Kunde die volle Kontrolle über die Funktionen hat, ohne andere Kunden zu stören.
  1. Softwaredefinierte Funktionen
    Herkömmliche hardwarebasierte Funktionen werden einmalig ab Werk festgelegt. Aus Kundensicht sind softwaredefinierte Technologiefunktionen erweiterbar und programmierbar, genauer gesagt, sie haben die Flexibilität, mehrere Zwecke zu erfüllen und funktionsübergreifende Prozesse zu schaffen.
  1. Eigentumserhaltung
    Die Dienstleistungen werden ohne vollständige Übertragung des Eigentums erbracht.
  1. Anpassungsfähigkeit
    Spezifische Dienstleistungen sind individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten und können entsprechend angepasst werden.
  1. Bedarfsorientierung
    Bedarfsorientiert bedeutet, dass eine Ressource oder Funktion aktiviert und/oder reduziert werden kann, wenn die Geschäftssituation es erfordert.
  1. Transaktionsmodell auf Verbrauchsbasis
    Dienstleistungen werden nur bei tatsächlicher Nutzung in Rechnung gestellt.
  1. Virtuelle Bereitstellung
    TaaS-Dienste werden oft von einem System bereitgestellt, das aus Maschinen oder Geräten, Daten, Anwendungen, Personen und Prozessen besteht. Solche Einrichtungen sollten nach Möglichkeit von räumlichen Einschränkungen befreit werden.
  1. Im Kontext
    Im Unterschied zu traditionellen Technologieprodukten, die werksseitig festgelegte Formen und Funktionen haben, sollte TaaS Funktionalitäten bereitstellen, die zum Geschäftskontext passen und ihn prägen.
  1. Modular
    Modular bedeutet, dass eine Komponente oder Funktion unabhängig von standardisierten Schnittstellen ist, so dass sie zum Aufbau von unterschiedlichen Systemen oder zur Ausführung verschiedener Prozesse verwendet werden kann.

Im nächsten Jahrzehnt wird sich TaaS zum dominierenden Modell der Technologiekommerzialisierung entwickeln. Nehmen wir das Beispiel von Apple, das sein Geschäft und damit unmittelbar die Branche verändert hat, indem es Geräte wie iPhones und iPads in personalisierte Service-Center verwandelt hat, die von Technologiesystemen und Geschäftsökosystemen unterstützt werden. Neue Technologien wie Solar- und 3D-Druck wählen TaaS-Modelle zum Verkauf. Etablierte Technologieunternehmen wie GE und Siemens setzen die Überwachungs- und Diagnosetechnik in Dienstleistungen um.

Fazit

TaaS erfordert einen strategischen Wandel, der sorgfältig geplant und durchgeführt werden muss. Der Grund dafür ist, dass TaaS eine Reihe von technischen, kommerziellen und operativen Fähigkeiten voraussetzt, die für produktbasierte Technologieunternehmen oft neu sein dürften. Ein dreistufiger Prozess, beginnend mit „asset-based services“ über „feature-based services“ bis hin zu „business-defined services“, ermöglicht es dem Unternehmen, Fähigkeiten entsprechend dem erfolgreichen TaaS-Modell schrittweise aufzubauen. Dabei werden die Unternehmen, die diesen Übergang vorantreiben, zukünftigen Wohlstand für Branchen und Unternehmen schaffen.

Kontaktieren Sie uns
An den Anfang scrollen